Von Fähre zu Fähre…

Mittwoch, 31.Mai 2017 – 

Von Stegeborg nach Säterslund – 36 km

Gestern habt ihr nichts von mir gehört, weil ich eine ganz schlechte Internetverbindung hatte.
Viel passiert ist auch nicht, denn ich habe einen gemütlichen ruhigen Tag verbracht, im warmen Haus das schlechte Wetter abgesessen und eine heiße Dusche genossen. 
Tagsüber gab es noch ein kurzes Interview mit R.SH in dem sich Sharon Heyn sehr nett nach meinem Befinden erkundigt hat. Wer es sich anhören möchte, hier der Link zum Interview …

Nachdem ich zwei Tage bei Ida und Johan sein durfte, warte ich den letzten Regenschauer ab und starte anschließend zur Fähre. Ich bin sehr glücklich, dass ich von dieser jungen Familie so herzlich aufgenommen wurde. Johan hat gerade das Stegeborgs Hotel und Restaurant übernommen und hat sehr viel mit den letzten Vorbereitungen zu tun, bevor es am 1. Juni losgeht. Dennoch haben sie mich sogar in ihr Haus geholt, als das Wetter schlechter wurde! Das Hotel und das Restaurant liegen wunderbar und ich kann nur alle ermuntern, diese junge Familie zu unterstützen und das Hotel und Café sowie das Restaurant zu besuchen…


Das Restaurant liegt wunderschön an der Fähre von Stegeborgs Hamn nach Norrkrog mit Blick auf Stegeborgs Slottsruin

Stegeborgs Slottsruin 
Zum Abschied versorgt mich Ida noch mit selbstgebackenen Kanel Bulle und wenige Minuten später rolle ich auf die Fähre, deren einziger Passagier ich bin…

Stegeborgs Restaurant von der Fähre aus…
Das Wetter ist einigermaßen stabil, bei bedecktem Himmel strahlt mich diese Landschaft nicht so an wie noch vor ein paar Tagen. Die Temperatur von 15° ist jedoch wunderbar zum Radfahren und so singe ich immer mal wieder voller Freude vor mich hin und bin fasziniert von den mit Moosen und Flechten verzauberten Felsen…

In Östra Husby kaufe ich noch ein paar Lebensmittel ein und während mein Fahrrad im Trockenen steht und ich den Einkauf verstaue, öffnet der Himmel seine Schleusen und erfreut die Landwirte mit einem heftigen Schauer…
Mich erfreut, dass mich der Schauer nicht etwas später unterwegs erwischt hat.  😉

Auf die nächste Fähre von Skenäs nach Säterslund rolle ich im letzten Moment. Kaum bin ich drauf, schließt sich die Schranke und ab geht’s über den Fjord, der bis nach Norrköping führt…

In Säter angekommen, finde ich in der Nähe einen großartigen Platz, um mein Abendessen stilvoll zu feiern…

Die Abendsonne verzaubert die Landschaft und während ich so vor mich hin träume und mich frage, wo ich wohl demnächst mein Zelt aufbauen werde, erscheint ein Vater mit seiner Tochter. Wir unterhalten uns ein wenig und auf meine Frage, ob er mir mit einem Tipp für einen geeigneten Schlafplatz helfen könne, bietet er mir an, auf seinem Grundstück zu zelten…

Natürlich bin ich darüber sehr glücklich und darf so wieder mal in der ersten Reihe zelten…

An dieser Stelle mein ganz großer Dank an alle, die mit ihrer Offenheit und Herzlichkeit meine Reise so wunderbar unterstützen!
Nun ist es fast dunkel, die Wellen plätschern vor sich hin, die Vögel sind auch schon fast eingeschlafen und ich werde mich nun von diesem leisen Plätschern in den Schlaf  begleiten lassen…

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ida sagt:

    Thank you for kind Words. So happy we could help you. So fun to read about your bike tour. Safe travel/ Ida,Johan,Felicia and Rasmus

    Gefällt mir

    1. veganbiketravel sagt:

      Hej Ida and family,
      so nice to here from you and thank you for everything!
      Best wishes to all
      Andreas

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s