Valdemarsvik… 

Samstag, 27. Mai 2017 – 30 km

Heute früh bin ich also zeitig losgefahren, denn es werden Temperaturen bis 30° erwartet.
Das ist eine gute Entscheidung, denn bereits nach kurzer Zeit ist mir sehr warm.
Ich will heute nur ca. 30 km bis Valdemarsvik und dann gerne einen Couchsurfing Aufenthalt einlegen. Bisher hat sich allerdings von den etwa 15 Angeschriebenen noch niemand gemeldet.
Auf den Straßen ist zum Glück noch nicht viel los, denn ich muss heute 20 km Hauptstraße fahren. Das wird aus zwei Gründen langweilig und etwas nervig. Zum einen ist die Straßenführung eintönig, da es oft kilometerlange Geraden gibt und die Straße natürlich breiter ist als die kleineren, verschlungenen Landstraßen. Zum anderen nervt mich der Lärm, den die Autos machen, wenn sie mit 80 – 100 km/h an mir vorbeidonnern.
Unterwegs gibt es dann tatsächlich nicht viel Interessantes zu entdecken…

 Als ich nach Valdemarsvik komme, bin ich jedoch sehr positiv überrascht. Der Ort liegt am Ende in einer sehr schönen Bucht und wirkt auf mich entspannter als Loftahammar. Nach dem Einkauf – die nächste Möglichkeit gibt es erst wieder in 50 Kilometern – belege ich einen dieser Tische an der Hafenpromenade …

… genieße den noch kalten Haferjoghurt und was die Packtaschen sonst noch hergeben… und suche dann einen schattigen Sitzplatz, denn ich will noch den Blogbeitrag von gestern fertigstellen.
Ich entscheide mich für den Hamnkrogen, weil ich von hier so einen tollen Blick auf die alten Holzschiffe und die ganze Bucht habe.


 

Ich sitze hier längere Zeit bei einem Tee, bis ich den gestrigen Blogbeitrag veröffentlicht habe.
Dabei komme ich mit Mohamad ins Gespräch, der mich sehr nett bedient hat. Er ist begeistert von meiner Tour und will so etwas auch mal machen. Als er mir dann auch noch die spezielle Zubereitung einer veganen Pizza anbietet, kann ich nicht widerstehen…

Seeehr lecker, wenn ihr mal nach Valdemarsvik kommen solltet, lasst euch im Hamnkrogen eine Holzofenpizza servieren! Die Familie ist zudem auch sehr sympathisch und hilfsbereit. So bekam ich meine Wasserflaschen aufgefüllt und konnte auch mein Handy laden.
Mohamad ist erst seit kurzem in Schweden, nachdem sein Vater schon vor etwa drei Jahren aus Ägypten nach Schweden kam.

Mohamad lebte bisher in Ägypten und nun seit kurzem mit seiner Familie in Valdemarsvik

Von den angeschriebenen Hosts hat sich niemand gemeldet, also begebe ich mich auf die Weiterreise und suche mir außerhalb von Valdemarsvik einen persönlichen Zeltplatz. Es ist sehr heiß und ich habe keine Lust, mich lange durch die Hitze zu quälen. Ich schlafe lieber zeitig und stehe früh auf, damit ich am kühlen Morgen fahren kann.
Nach 10 Minuten ‚Sauna-Tour‘ finde ich diese gute Stelle …

 …sitze gerade im schattigen Zelt und nachdem ich nun gleich diesen Beitrag veröffentliche, werde ich bald bei Vogelgezwitscher einschlafen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s