Steife „Brise“ aus Nordost…

Der heutige Tag geht als „Tag der stürmischen Böen“ in meinen Reiseblog ein. Drei Stunden lang war es ein Kräftemessen mit dem Wind und beinahe hätte er mich bezwungen…aber eben nur fast! Die ganze Zeit Gegenwind Stärke 6 mit Böen der Stärke 8, puh, das war heftig. Auf der Fehmarnsundbrücke wurde es dann richtig unheimlich. Es war unmöglich zu fahren und ich hatte Angst, die Sturmböen könnten mich über das Geländer drücken. Nur mit großer Anstrengung konnte ich mein schwerbepacktes Rad halten und über die Brücke schieben.
Ich hätte nicht gedacht, dass es so heftig werden könnte.

Endlich war es geschafft und auf der anderen Seite kam ich dann mit einer Radfahrerin ins Gespräch. Alex ist mit ihrem Wohnmobil und Mountainbike unterwegs und wir „kämpften“ uns auf dem Deich entlang zum gemütlichen Café Kontor. Reichlich erschöpft verputze ich ein köstliches Stück Apfelkuchen und der Cappuchino brachte mir ein paar Lebensgeister zurück. 

Alex, vielen Dank für die Einladung!
Mir war bis zu diesem Zeitpunkt nicht klar, wo ich heute übernachten könnte.
In Burg angekommen, hatte Alex eine brilliante Idee. Wir fragten im Pastorat und die Pastorin bot mir einen Schlafplatz im Gemeindehaus an. 
Beim gemeinsamen Abendessen mit der Pastorin im italienischen Restaurant Gambero Rosso trafen wir Hanspeter und seinen Sohn Max aus der Schweiz. Die beiden hatten mich kurz vor der Fehmarnsundbrücke überholt und befinden sich auf einer tollen Vater-Sohn-Radtour. Wir waren alle vom Sturm etwas angefressen. Max hatte eine Sturmböe erwischt und samt Fahrrad vom Deich gefegt!

Hier mein komfortabler Schlafplatz. Ich finde ihn wunderbar und  höre den einsetzenden Regen. Seit langem habe ich mich nicht mehr so sehr über prasselnden Regen gefreut…;-)

Selbst mein Fahrrad steht im Trockenen!

Was für ein Glück, hier sein zu dürfen.
Schon wieder ein toller Tag.
Morgen nehme ich die Fähre von Puttgarden nach Rødbyhavn in Dänemark und hoffe, die Region um Maribo zu erreichen…

Advertisements

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Andrea sagt:

    Wunderbarer Bericht und das muss echt spannend, abenteuerlich aber auch beglückend für dich gewesen sein. Toll, dass du das machst.
    LG Andrea

    Gefällt mir

    1. veganbiketravel sagt:

      Hallo Andrea,
      danke für deine Grüße, habe ich erst jetzt gesehen :-(…..:-).
      Fahre heute nach Kopenhagen weiter.
      Liebe Grüße
      Andreas

      Gefällt mir

  2. Wolfgang sagt:

    Ich freue mich für dich. Was für super tolle Erlebnisse und Begegnungen, richtig spannend. Ich hoffe du tauscht ordentlich Visitenkarten.
    Gute Weiterfahrt und hoffentlich trocken und nicht so stürmisch! !!!

    Gefällt mir

  3. HP Achtnich sagt:

    Lieber Andreas. Wir sind gut in der Jugi in Maribo angekommen. Der Wind war heute noch stärker als gestern und natürlich wieder aus der falschen Richtung. Schiebe- und nicht Gegenwind wäre gewünscht der Link „Vater und Sohn Tour“ ins nichts. Unser FB Blog heiss „Biketour durch Deutschland bis Dänemark“ Dir weiterhin schöne Tour. Wo übernachtest Du? Gruss Hp und Max

    Gefällt mir

    1. veganbiketravel sagt:

      Hallo ihr beiden,

      ich bin etwas südlich von Maribo in Hillested bei einem Couchsurfer und muss mich morgen bis nach Næstved durchschlagen…und das bei dem Wind!
      Den Link zu eurer Seite hatte mir Max gegeben, ich versuche es zu korrigieren, habe hier jedoch nur miserablen Netzzugang.
      Liebe Grüße und euch weiterhin eine gute Tour

      Andreas

      Gefällt mir

  4. Helge Deiters sagt:

    Da haben Sie ja meine „windige“ Heimat gut überstanden. Schöne Grüße aus Bargteheide. H. Deiters

    Gefällt mir

  5. Andreas Hentschke sagt:

    Hallo Mein Lieber, da bist du doch tatsächlich bei diesem grausigen Wetter auf Tour gegangen, Pardon losgeradelt! Respekt. Freut mich für dich, ich wünsche dir gute Fahrt und spanennde Begegnungen. Bei mir geht es ja auch bald los, dann bei hoffentlich besseren Bedingungen. Hin und wieder werde ich mal bei dir reinschauen, mal schauen wie es läuft. Alles Gute Andreas

    Gefällt mir

    1. veganbiketravel sagt:

      Hallo mein Lieber,
      habe erst jetzt gesehen, dass du geschrieben hast. Danke dir, das freut mich.
      Ich werde heute Abend in Kopenhagen sein und hoffe sehr, dass es bald wärmer wird.
      Ich wünsche dir einen wunderbaren Einstieg in deine große Freizeit und eine großartige Wanderung.
      Alles Liebe
      Andreas

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s