Oslofjord in Reichweite …

Samstag, 1. Juli 2017

Von Halden nach Fredrikstad – 58 km, 514 Höhenmeter

Vor genau zwei Monaten bin ich in Eutin gestartet und heute erreiche ich nach 2.344 gefahrenen Kilometern bei phantastischem Sommerwetter den Oslofjord!

Manchmal muss ich mich kneifen, weil ich es selbst kaum glauben kann.

Zwei Nächte habe ich über Couchsurfing in Halden bei Gergely meine Isomatte gegen ein Bett eintauschen können. Ich habe es genossen und mich von den Anstrengungen der letzten Etappe erholt.
Vielen Dank Gergely für die entspannte Zeit bei dir!

Gestern war ich richtig platt und habe nichts weiter unternommen. 
Heute früh dann wieder frisch gestärkt auf die Piste und nach einer eher langweiligen Fahrt – die Verkehrsdichte des Großraums Oslo ist bereits spürbar – erreiche ich am Nachmittag Fredrikstad.
Da mich Städte nicht besonders interessieren und es hier gerade von Autos wimmelt, fahre ich zielstrebig an die Küste, um dort die Sommerstimmung zu genießen und mir ein geeignetes Plätzchen zum Zelten zu suchen.

 
Beim Einkauf komme ich mit Sofie ins Gespräch, die mich auf mein bepacktes Fahrrad anspricht und am Verlauf meiner Tour interessiert ist. Sofie, vielleicht liest du ja diesen Blog. Es war nett, sich mit dir zu unterhalten!
Etwas später auf dem Weg zum Strand überholen mich Mina und Eirik.

Ich unterhalte mich länger mit Eirik und die beiden nehmen mich mit zu einer herrlichen Küste mit verschieden Bademöglichkeiten! Eirik ist Gitarrist, spielt in verschiedenen Bands und war auch schon zu Auftritten in Deutschland. Hier ein

Link zu einem seiner Bandprojekte.

Die Felsenküste hier ist unglaublich schön und bei diesem Wetter ein Traum.

Während ich gerade am Tisch sitze und diese Zeilen schreibe, spricht mich Mikael an. Er fährt auch gerne Rad und zusammen mit seiner Frau werden die beiden in Nordnorwegen an der Küste entlang bis zu den Lofoten mit ihren Rädern unterwegs sein.
Mikael, ich hoffe du meldest dich und berichtest von euren Erfahrungen und Empfehlungen.

Nun wird es allmählich kühl hier draußen in der Abendbrise. Vielleicht kann iclh mich noch überwinden in die See zu steigen oder ich mache noch einen kleinen Spaziergang der Abendsonne entgegen …

Ich entscheide mich für den Abendspaziergang …;-)

… und schlafe dann glücklich und zufrieden wieder mal in der ersten Reihe und ganz nah am Wasser ein …

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Kai Nicolas Schaper sagt:

    Tolles Bild mit den Felsen im Abendlich! Sieht aus als wenn sie dampfen würden…
    Gruß Kai

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s